Klima à la carte

Eine Initiative für den Klimaschutz

Klima a la carte Bild1 FOOD ZURICH

In Zusammenarbeit mit Gastrobetrieben aus Zürich sowie der Stadt- und Kantonsverwaltung wird Klimaschutz direkt auf die Menükarten gebracht. Im Rahmen des Events, das vom 1. bis 30. Juni 2024 stattfindet, engagieren sich beteiligte Restaurants, indem sie mindestens ein umweltfreundliches Menü anbieten, das auf ihrer Speisekarte deutlich hervorgehoben wird. Erstmals können auch Gastronomiebetriebe aus dem gesamten Kanton Zürich an der Initiative "Klima à la carte" teilnehmen.

Was qualifiziert ein Gericht für "Klima à la carte"?

Ein Gericht, das zu "Klima à la carte" gehört, erfüllt eine der folgenden Bedingungen:

  • Ist komplett pflanzlich
  • Verwendet Food-Save-Produkte als Hauptkomponente
  • Erreicht im CO2-Quick-Check mindestens vier Sterne

Das Ziel der Initiative ist es, die Einwohnerinnen und Einwohner von Zürich auf eine ansprechende Weise für das Thema klimafreundliche Ernährung zu sensibilisieren und zu motivieren.

CO2-Quick-Check-Angebote

  • Für Betriebe innerhalb der Stadtgrenzen
  • Für Betriebe außerhalb der Stadtgrenzen

Vorteile der Teilnahme an "Klima à la carte"

  • Setzen eines gemeinsamen Zeichens für den Klimaschutz.
  • Beweis, dass pflanzenbasierte und genussvolle Ernährung Hand in Hand gehen kann.
  • Vorführung eines achtsamen Umgangs mit Lebensmitteln im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung.
  • Aktive Förderung der teilnehmenden Restaurants und ihrer Klima-Menüs als Bestandteil der Aktion.